Thinking beyond the monetary objectives of modern portfolio theory : a tri-dimensional optimization model for thematic investments leading to practical advice

Methling, Florian; von Nitzsch, Rüdiger (Thesis advisor); Breuer, Wolfgang (Thesis advisor)

Aachen (2020)
Doktorarbeit

Dissertation, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 2020

Kurzfassung

Die Art und Weise, wie Finanzentscheidungen verstanden und gehandhabt werden, hat sich im Laufe der Zeit drastisch verändert, sodass neue finanzielle Instrumente erforderlich sind, um die Mehrdimensionalität dieser Entscheidungen und ihrer Entwicklungen zu erfassen. Im Rahmen dieser Dissertation beziehen sich diese Entscheidungen auf Portfolioentscheidungen privater Investoren, die ein Investitionsbudget auf verschiedene Finanzprodukte verteilen. Während sich die moderne Portfoliotheorie traditionell auf vermögensbezogene Ziele, d.h. Rendite und Risiko, konzentriert hat, scheinen die jüngsten Entwicklungen im Bereich der thematischen Investitionen diese Grenzen zu überschreiten, da sie sich in herkömmlichen Modellen nicht mehr abbilden lassen. Ethische Bedenken, persönliche Interessen oder die Übereinstimmung mit persönlichen Überzeugungen motivieren Investoren, nicht-monetäre Ziele in ihre Entscheidungen einzubeziehen. Sogenannte Themenfonds nutzen diese Erweiterung der Ziele, um für ihre Allokationen zu werben. Thematische Investoren verfolgen dabei eine modifizierte Core-Satellitenstrategie, bei der konventionelle Fonds für eine Diversifizierung sorgen, während ergänzende Satellitenfonds den zusätzlichen nicht-monetären Interessen der Investoren Rechnung tragen. Beide Portfolios werden getrennt voneinander allokiert, wobei vorteilhafte Inter-Portfolio-Korrelationseffekte außer Acht gelassen werden. Die moderne Portfoliotheorie hat jedoch ursprünglich versucht, diese Korrelationseffekte zu optimieren. Folglich kann die Effizienz von Core-Satelliten-Portfolios nur durch Zufall erreicht werden. Diese Studie liefert eine spezifischere theoretische Grundlage und quantifiziert die Effizienz von Core-Satelliten-Portfolio-Lösungen. Die Effizienz von thematischen Core-Satelliten-Investitionen wird durch die Angabe eines dreidimensionalen Modells für thematische Investitionen und durch den Vergleich beider Portfoliolösungen bewertet. Darüber hinaus entwickelt diese Studie zwei Ansätze, um die Ineffizienz einer Core-Satelliten-Strategie zu reduzieren. Der eine wendet sich an Fondsanbieter mit der Idee, thematische Fonds auf konventionelle Fonds zuzuschneiden. Der andere Ansatz wendet sich an private Investoren, die pragmatische Heuristiken für ihre Zwei-Portfolio-Entscheidung bereitstellen.

Identifikationsnummern

Downloads