Master

 

Die nachfolgende Aufstellung ist lediglich als aktueller Planungsstand zu verstehen! Eine verbindliche Veranstaltungsübersicht kann RWTHonline entnommen werden.

Fach

Wintersemester 2018/2019

Sommersemester 2019

Financial Analysis

x

-

Entscheidungswissenschaftliche Ansätze zur Fundierung politischer Entscheidungen

x

-

Banken- und Finanztechnologie

x

-

Strategische Entscheidungen im Consulting

-

x

 

Ansprechpartner

Foto von Florian Methling

Telefon

work
+49 241 80 96381

E-Mail

E-Mail
 

Financial Analysis

Die Veranstaltung wird als Blockmodul geführt. An jeweils drei aufeinander folgenden Freitagen und Samstagen werden 5 der insgesamt 10 Schwerpunkte des ersten Levels der Weiterbildung zum CFA charterholder vermittelt. Dabei wird auf die folgenden Punkte eingegangen:

  • Finanzberichte und Finanzanalysen, unter anderem Bilanzierung, Gewinn und Verlust, Cash Flow Analyse
  • Unternehmensfinanzierung, unter anderem Kapitalstruktur, Gewinnausschüttung
  • Eigenkapitalinstrumente, unter anderem Wertpapiermärkte und Preisermittlung
  • Festverzinsliche Wertpapiere, unter anderem Bewertung, Risikobewertungen, Kreditanalysen
  • Derivate, unter anderem Futures, Optionen, Swaps.

Die Studierenden sollen Kenntnisse der methodischen Grundlagen im Bereich der Anwendung quantitativer Methoden und der Finanzanalyse erwerben und einen einführenden Überblick über die mit der Zusatzqualifikation zum Chartered Financial Analyst, kurz CFA charterholder vermittelten Kompetenzen erhalten. Der CFA charter ist ein vom amerikanischen CFA Institute vergebener, international anerkannter Titel für Finanzanalysten. Neben dem Wecken von Interesse für diese Zusatzqualifikation sollen die Studierenden einen Eindruck der dabei üblichen Prüfungsmethoden erlangen. Weitere Informationen zum Programm sind auf der Webseite von CFA Institute zu finden. Die Abschlussprüfung findet während der regulären Prüfungsphase statt. Weitere organisatorische Informationen finden Sie als Download unten auf dieser Seite.

 

Ansprechpartner

Foto von Christian Hannes

Telefon

work
+49 241 80 96995

E-Mail

E-Mail
 

Entscheidungswissenschaftliche Ansätze zur Fundierung politischer Entscheidungen

Die Veranstaltung Decision Theory in Politics befähigt die Studierenden, im politischen Sektor beratend tätig zu werden. Durch entscheidungswissenschaftliche Grundsätze können die Studierenden neue und komplexe Problemstellungen mit politischem Hintergrund auf wissenschaftlichem Niveau bearbeiten. Ziel ist es, dass dabei Verzerrungen der Entscheidungsträger systematisch aufgedeckt werden. Die Fokussierung auf Zielsysteme und Wirkungsmodelle führt zu einer effizienten und sachlogischen Bearbeitung der Themen. Während des Kurses erarbeiten die Studierenden Vorlagen für politische Entscheidungen, die im Anschluss auf der Webseite der Initiative PROAKTIV-Entscheiden.de veröffentlicht werden.

Die Teilnehmer des Kurses arbeiten in Teams von zwei Personen an einer eigenen Fragestellung. Bei den wöchentlichen Präsenzveranstaltungen werden der Fortschritt in den Teilaufgaben besprochen und neue Hinweise gegeben. Das bedeutet, dass von den Teilnehmern eine kontinuierliche und selbstständige Arbeit über den gesamten Zeitraum des Kurses erwartet wird. Zum Abschluss der Veranstaltung halten die Studierenden einen Abschlussvortrag über ihren Teil der entwickelten Entscheidungsvorlage.

Seit Sommersemester 2019 wird der Kurs in Kooperation mit der Stadt Aachen durchgeführt. Einige der zu bearbeitenden Themen werden von der Stadt Aachen vorgegeben und die Ergebnisse bei einer extra Veranstaltung präsentiert. Die Themen des diesjährigen Kurses sind:

Regionalpolitische Fragestellung (in Kooperation mit der Stadt Aachen)

  • Modal Split – die Verkehrsmittelwahl
  • Innenstadtattraktivität in Aachen

Allgemeine politische Fragestellungen

  • Einführung von verschärften Tempobeschränkungen auf Autobahnen
  • Gestaltung innovativer Finanztransferkonzepte
  • Gestaltung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
  • Verkehrspolitische staatliche Eingriffe in den Personenflugverkehr
  • Sportarten in Deutschland – Gehört eSport dazu?

Weitere Fragestellungen

  • Gestaltung eines optimalen Ernährungskonzeptes
  • Wohnraumgestaltung in Aachen

Folgende Themen wurden bereits erfolgreich bearbeitet:

  • Besteuerungskonzepte von Privateinkommen, insbesondere bedingungslose Grundeinkommen
 

Ansprechpartner

Foto von Florian Methling

Telefon

work
+49 241 80 96381

E-Mail

E-Mail
 

Banken- und Finanztechnologien

Diese Lehrveranstaltung bietet sowohl eine Einführung in die Finanzbranche als auch die Möglichkeit, sich in verschiedene Themen der Finanztechnologie einzuarbeiten. In der ersten Hälfte des Semesters wird ein Basiswissen in den Bereichen des klassischen Bankgeschäfts, des Asset Managements und des sich verändernden Dienstleistungsangebots durch Finanzinnovationen vermittelt. Anschließend stellt eine kurze schriftliche Prüfung dieses Basiswissen fest.

In der zweiten Hälfte des Semsters dürfen sich die Studierenden eigenständig in Themen wie Blockchain-Technologie, KI-gestützte Vermögensverwaltung oder internationaler Zahlungsverkehr und Kapitalbeschaffung einarbeiten und diese anschließend in einem Vortrag sowohl präsentieren als auch diskutieren. Grundsätzliche Leitfragen nach dem disruptiven Potential der Innovationen, der Marktrelevanz sowie den Implikationen für Kunden, Unternehmen und die gesamte Finanzindustrie sollen dabei unterstützen und sicherstellen, dass die Studierenden im Anschluss in der Lage sind, Geschäftsmodelle in der Finanzbranche zu analysieren und Finanzinnovationen hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen bewerten zu können.

Der stetige Austausch der Studierenden untereinander als auch mit den Lehrenden in kleiner Gruppengröße fördert Diskussionen zu strategischen Fragestellungen innerhalb der gesamten Finanzwelt.

 

Ansprechpartner

Telefon

work
+49 241 80 96381

E-Mail

E-Mail
 

Strategische Entscheidungen im Consulting

Ziel der Veranstaltung ist sowohl die Schulung strategischen Denkens und das Verständnis verschiedener Ansätze der Entscheidungstheorie als auch die praktische Anwendung dieser Disziplin auf Fragestellungen unternehmerischer Entscheidungen und die klare Kommunikation der Ergebnisse nach Methoden des Consultings. Diese Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in die Thematik, persönliche Weiterentwicklung in Workshops durch renommierte Beratungshäuser, einen Gastvortrag von Prof. Keeney, Mitbegründer des Value-Focused Thinking, breites Wissen in verschiedensten Branchen und effektive Verbesserung kommunikativer Fähigkeiten.

Selbständig werden sich Studierende mit Wirtschaftsthrillern aus dem Bereich Mergers & Acquisitions beschäftigen, aggressive Strategien von Hedgefonds analysieren, Investments im Sport verständlich machen und Treiber verschiedenster Technologie-Flops und die dahinterstehenden Tech Bets veranschaulichen. Dies werden sie in Vorträgen sowohl präsentieren als auch diskutieren. Die Bearbeitung der Themen erfolgt anhand von Fallstudien in Gruppen von jeweils zwei Studierenden.

Der stetige Austausch der Studierenden untereinander als auch mit den Lehrenden in kleiner Gruppengröße fördert Diskussionen zu strategischen Fragestellungen und bietet Herausforderungen für Studierende wie Lehrende.